Start > Autonews > Speerspitze: VW Golf R von Abt

Speerspitze: VW Golf R von Abt

Nun mal ehrlich: Wer einen normal motorisierten Golf, im wahrsten Sinne einen Volkswagen, fährt, der eher auf seine Effizienz und Alltagstauglichkeit bedacht gekauft wurde, sehnt sich in manchen Situationen auf deutschen Straßen mit hoher Wahrscheinlichkeit des Öfteren einmal nach mehr Leistung, mehr Ladedruck, mehr Hubraum.

Dabei hat Volkswagen im Golf-Segment einiges an Sportlichkeit zu bieten: Da wäre zum einen der Golf GTI: 220 PS treiben den Fronttriebler in nur 6,5 Sekunden von Null auf Hundert, bei Tempo 246 endet die Vollgashatz. Trotz der propagierten Volksnähe schlägt das Kürzel „GTI“ mit insgesamt 28.350,-€ zu Buche – eine nicht ganz unerhebliche Summe im Mittelklasse-Segment.

Doch es geht noch höher hinaus: Der Golf R, die 300 PS starke Ausbaustufe für Adrenalin-Junkies, lässt die Hundertermarke bei Volllast in nur 5,1 Sekunden hinter sich. Bei einem Reisetempo von bis zu abgeregelten 250 km/h vergehen selbst längere Reisen – im wahrsten Sinne des Wortes – wie im Flug. Hier liegt der Grundpreis für die Wolf-im-Schafspelz-artige Golf-Variante mit Allradantrieb, reichlich Zusatzausstattung und Turbo-Flair bei 38.325,-€.

Stage II – Abt Sportsline

Wer denkt, dass mit diesen beiden Volkssportlern das leistungstechnische Ende der Nahrungskette erreicht ist, irrt. Seit kurzer Zeit wildert ein neuer Wolf – Verzeihung, Golf – deutsche Autobahnen und lehrt denen, die sich für eines der oben genannten Modelle entschieden haben, das Fürchten. Machen Sie Platz für den VW Golf VII R von Abt, die neue Speerspitze der Mittelklasse.

Abt Sportsline präsentiert als weltgrößter VW-Tuner einen 400 PS starken Golf-Ableger. 100 Extra-PS kitzelt der Kemptener Tuner mittels hauseigener ECU sowie einem Sportkatalysator aus dem ansonsten unangetasteten Zweiliter-Aggregat des aktuellen Golf R. Neben der Leistung legt Abt Sportsline auch Hand an das Drehmoment des Golfs: Ganze 480 Nm stehen dem ambitionierten Fahrer nach der Optimierung zur Verfügung.

Die Extraleistung lässt sich der Tuner teuer bezahlen: 4199,-€ kostet die Leistungsspritze von 100 PS und 100 Nm exklusive TÜV-Abnahme. Dann allerdings heißt es: „Willkommen im 400er Club“.

Wem das rechte Füßchen juckt, sollte in unter 4,5 Sekunden Landstraßentempo erreichen. Die Autobahn dürfte auch attraktiver werden: 265 km/h Höchstgeschwindigkeit reichen in jedem Falle aus, um gestandenen Sportwagen-Ikonen formatfüllend im Rückspiegel zu kleben – mit einem Golf.

Optische Verfeinerung

Auch optisch wird der serienmäßige Golf R individualisiert: Scheinwerferblenden, ein umfangreiches Karosserie-Kit sowie ein Gewindefahrwerk sorgen nicht nur für ein höchst dramatische Optik sondern gleichsam für mehr Querdynamik. Die vier Rohre am Heck des vormaligen Volkssportlers zeugen von der schieren Gewalt, die nun Herr über alle vier Räder ist.

Ihnen sind die serienmäßigen Ausbaustufen nicht genug? Sie sind ein PS-Junkie, verrückt nach Geschwindigkeit, Adrenalin und Boost? Dann sind Sie bei Abt-Sportsline genau richtig. 400 PS blasen beim Mittelklasse-Sprössling in jeder Situation zum Angriff. Wahnsinn!

Hier nachlesen ...

Studie: Mangelhafte Informationen zu Elektroautos

Die Automobilhersteller haben stark in die Entwicklung von Elektroautos investiert, doch die Verkaufszahlen bleiben weit …

Kreuzungen: Keine roten Ampeln mehr?

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie an belebten Kreuzungen nicht an roten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.