Start > Autonews > Nissan GT-R verschärft: Nismo mit 600 PS

Nissan GT-R verschärft: Nismo mit 600 PS

Kaum produziert, schon bricht der neue Nissan GT-R Nismo 2015 die Rundenbestzeit für Serienfahrzeuge auf der Nürburgring Nordschleife. Er bezwang die einem Fahrzeug alles abverlangende „Grüne Hölle“ in 7:08.679 min. Kein in Serie gefertigtes Auto umrundete die Nordschleife jemals schneller als er.

Bereits die Serienversion des Nissan GT-R war ein gern gesehener Gast auf Rennstrecken und Autobahnen – vorzugsweise in hohen Drehzahlen gefahren, verdrehte er so manchem Porsche-Fahrer den Kopf. Doch Nissan schien dies nicht genug und schon wurde nach neuen Superlativen gesucht. Heraus kam die Performance-Variante „GT-R Nismo“, die der hauseigene Tuner „Nismo“ mittels 3,8 Liter V6 Bi-Turbo auf 600PS züchtigt. Der Vorwärtsdrang endet weit jenseits der 315km/h. Außerhalb der angetasteten Leistungswerte hauchte „Nismo“ dem GT-R mittels Sportfahrwerk (inkl. der Modi Komfort, Normal, Rennstrecke) auch mehr Querdynamik ein.

Optisch hat sich auch einiges getan: Ein außergewöhnlich sportlich daherkommendes Bodykit wird von 6-Speichen-Rändern in schwarz komplettiert. Es dient zudem nicht nur der Optik – bei 300km/h spendet er bis zu 100kg Downforce. Im Innenraum wird die sportlichere Linie fortgesetzt. Recaro-Sitze, Sportlenkrad, viel Carbon-Zierrat und Alcantara schmeicheln dem Auge des Betrachters.

Die Markteinführung beginnt im Februar 2014, jedoch erst einmal nur in Japan. Europa und die USA folgen später. Wer früher einen Blick erhaschen möchte, reist am besten zur Tokyo Motor Show – dort wird er neben dem aktuellen Facelift-Modell des GT-R ebenfalls die Blicke auf sich ziehen.

Hier nachlesen ...

Studie: Mangelhafte Informationen zu Elektroautos

Die Automobilhersteller haben stark in die Entwicklung von Elektroautos investiert, doch die Verkaufszahlen bleiben weit …

Kreuzungen: Keine roten Ampeln mehr?

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie an belebten Kreuzungen nicht an roten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.