Start > Autonews > Lexus NF-NX auf der IAA 2013

Lexus NF-NX auf der IAA 2013

Ganze 160 Neuheiten debütierten dieses Jahr auf der 65. Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt. Zahlreich vertreten: Crossover SUVs. Das heißeste Gefecht auf diesem Markt spielt sich auf dem Schlachtfeld der kompakten SUV oder Crossover ab. Da Lexus, die edelvariante von Toyota, in dieser Sparte noch nicht aufgestellt ist, soll sich das rasch ändern – mit dem Lexus NF-NX Concept designte Lexus eine Crossover, das die Meinungen einschlägiger Redaktionsgrößen spaltet.

Designelemente wie der großzügig dimensionierte, Sanduhr-förmige Kühlergrill, die etwas zu klein geratenen LED-Leuchtbänder oder der Wabengrill fanden wenig Sympathisanten auf der Messe – die Keilform und die ausgestellten Radhäuser wirken hingegen stimmig und modern, nahezu maskulin.

Der stark beleuchtete Innenraum, der puristisch ohne Knöpfe aber mit Hilfe von Touchpanelen auskommen soll, lässt nur leicht den baldigen Serienstatus erkennen. Etwas Vergleichbares konnte jedenfalls auf der gesamten IAA nicht gefunden werden.

Alles in Allem wirkt der NF-NX Concept wie eine Designstudie der Bundeswehr – ein Stealth-Fighter für die Straße gibt es bislang nämlich noch nicht. Mal sehen, wie marktfein Lexus das Endergebnis zum Release gestalten wird – Lexustypisch erwarten wir eine hohe Verarbeitungsqualität, ein gelungenes Preis-Leistungs-Verhältnis und somit einen super Kandidaten zum Vergleich mit BMW X3, Audi Q5 und weiteren Vertretern dieser Klasse. Ob „Hybrid“ ein Thema für das Concept darstellt, ist noch nicht bekannt.

Lexus, gebt euch Mühe!

Hier nachlesen ...

Studie: Mangelhafte Informationen zu Elektroautos

Die Automobilhersteller haben stark in die Entwicklung von Elektroautos investiert, doch die Verkaufszahlen bleiben weit …

Kreuzungen: Keine roten Ampeln mehr?

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie an belebten Kreuzungen nicht an roten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.