Start > Autonews > Kraftzwerg in Detroit – Mini John Cooper Works Concept

Kraftzwerg in Detroit – Mini John Cooper Works Concept

Auf der Detroit Motor Show 2014 ist derzeit das sportlichste zu sehen, was BMW-Tochter Mini zu liefern hat – jedenfalls in nicht allzu ferner Zukunft.

„Werkstuning“ ist hier das Stichwort. Das Mini John Cooper Works Concept gibt einen Ausblick auf die kommende Mini-Generation. Größerer Radstand und eine breitere Spur übernimmt er bereits vom Serienmodell, den Motor jedoch nicht. Der neu entwickelte Zweiliter-Vierzylinder soll dank Turbolader 220PS auf die Kurbelwelle stemmen. Aufgestellt ist die kleine Rennsemmel auf neu designten 18-Zoll-Felgen, in der Front wurde genügend Platz für allerlei Frischluftzufuhr geschaffen. Betrachtet man das Heck, erkennt man sofort die Abstammung – ein in der Mitte platzierter Doppelrohr-Auspuff arbeitet für den Endprodukt-Abtransport. Ein Dachspoiler und Flaps an den C-Säulen sorgen für einen Feinschliff bezüglich der Aerodynamik – wer die Vorgänger des Concepts kennt, weiß um die Rundstreckentauglichkeit des Sportlers und seine Affinität zum „Spaß machen“.

Wer einen Kleinwagen mit viel Charme, Kriegsbemalung, Sound und Sprintvermögen mag, wird an dem Mini John Cooper Works nicht vorbei kommen. Inwiefern das Concept umgesetzt wird ist leider nur Spekulation – wenn es nach uns geht, kann er genauso vom Band rollen und dem VW Golf GTI zeigen, was ein Mini zu leisten im Stande ist.

Hier nachlesen ...

Ford entwickelt Elektrofahrzeug auf Basis des Ford Mustang

Die Ford Motor Company hat das erste Teaser-Bild eines neuen, vom Ford Mustang inspirierten batterie-elektrischen …

e-Ladesäulen: Schwächen bei Bedienkomfort

Ein gut funktionierendes und breit gestreutes Netz von Stromtankstellen ist für die Akzeptanz und den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.