Start > Autonews > Group Innovation Days 2015

Group Innovation Days 2015

Nach unseren letzten, PS-starken Beiträgen muss auch pkws.net die Kurve kriegen und auf den Pfad der Vernunft und Weitsichtigkeit zurückkehren. Heute steht bei uns die Sorge um die zukünftige Gesundheit der Erde auf dem Zettel: Der Healingcode der Automobilindustrie!

Schlagworte wie „blue efficiency“, „efficient dynamics“ oder „skyactive“ haben es sich zum Ziel gemacht, durch den Einsatz neuster Technologie so umweltschonend wie möglich den Individualverkehr eines jeden Fahrzeugführers zu gewährleisten.

Alternativantriebe à la Brennstoffzelle oder Elektromotor konnten sich bis dato schlecht durchsetzen, gestaltet sich die effektiv nutzbare Infrastruktur als eher fehlendes Angebot – vor allem in Europa. Emissionsfreie Mobilität lockt trotzdem, weshalb die Automobilindustrie die zielgerichtete Entwicklung alternativ nutzbarer Antriebe vorsätzlich vorantreibt.

BMW konnte in Zusammenarbeit mit Toyota ein wegweisendes Antriebskonzept auf die Beine stellen, welches sowohl durch sein innovatives Betankungssystem als auch mit einem Carbon-ummanteltem Wasserstoffspeicher derzeit von sich reden macht. Der Prozess des Volltankens soll laut Angabe der Hersteller nicht mehr Zeit in Anspruch nehmen, als ein herkömmlicher Tankvorgang bei einem Fahrzeug mit einem konventionellen Verbrennungsmotor und funktioniert ebenso einfach.

Prototypen dieser Art bestehen in zehn BMW 5er GT – mit einer Reichweite von jeweils 450 Kilometern – sowie einem speziellen BMW i8, der nach etwa 250 Kilometern Langstrecke an die Zapfsäule muss. Der Serieneinsatz dieser Boliden findet wohl leider nicht vor dem Jahr 2020 statt.

Schade eigentlich, denn der oben gezeigte i8 hätte glatt aus der Feder von „Darth Vader“ stammen können – ein Sternenkrieger auf deutschen Straßen würde sicherlich für einige erstaunte Blicke sorgen.

Die Vorteile dieses Antriebskonzept liegen, laut BMW und Toyota, auf der Hand: Neben einer herausragenden Laufruhe punktet besonders der Antrieb des i8 mit sattem Schub und einer wundervoll charakteristischen Kraftentfaltung, die bei durchgeladenem Gasfuß ähnlich einem gewaltigen Vogelzug klingen soll. Seine umweltfreundlich erzeugte Leistung beschleunigt den i8 sogar auf stolze 200 km/h.

Würden Sie auf diese Art von Alltagsmobilität umspringen? Wird ein klanggewaltiger V8 nun aussterben und ersetzt durch den Sound eines Vogels und seiner gefiederten Freunde? All das sind Fragen, die uns nur die Zukunft beantworten kann…

Hier nachlesen ...

Studie: Mangelhafte Informationen zu Elektroautos

Die Automobilhersteller haben stark in die Entwicklung von Elektroautos investiert, doch die Verkaufszahlen bleiben weit …

Kreuzungen: Keine roten Ampeln mehr?

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie an belebten Kreuzungen nicht an roten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.