Start > Autonews > Genfer Autosalon 2014 – Maserati Alfieri

Genfer Autosalon 2014 – Maserati Alfieri

Mit dem 100. Geburtstag des italienischen Edelsportwagenherstellers Maserati halten Neuigkeiten in die Markenhistorie Einzug. Beginnend mit dem auf dem Genfer Autosalon 2014 vorgestellten Alfieri, einem bildschönen 2+2-Sitzer, erinnernd an die Rennsport- und GT-Tradition der Marke, soll vieles anders werden. Was sich genau ändert, erfahren Sie hier!

Der Alfieri soll sowohl als Hommage, als auch dem Blick in die Zukunft der Sportwagenschmiede dienen – besonders im Hinblick auf den kommenden GranSport. So soll eine lange, V-förmige Motorhaube, eine fast über der Hinterachse stehende Fahrgastzelle sowie eine neu gestaltete Front einen Ausblick auf die zukünftige Modellpalette darstellen. Sechs Chromstreben zieren den neuen Maserati-Grill, umgeben von zwei Bi-Xenon-Scheinwerfern inklusive LED-Beleuchtung – der Dreizack als Wappen italienischer Sportwagenkunst bleibt bestehen! Am Heck empfangen den Betrachter dreidimensionale Rückleuchten und fette Radkästen, in denen 21-Zöller im Stile der 50er Jahre ihr Zuhause finden.

Alles in allem wirkt das Concept Alfieri sportlich und aggressiv – sehr gelungen.

Innen findet sich ein zweifarbiges Interieur, verarbeitet auf hohem Niveau. Klassische Rundinstrumente vermitteln Tradition, der TFT-Bildschirm hingegen Moderne pur!

Basierend auf dem Chassis des GranTurismo MC Stradale, 4.590mm lang, 1.930mm breit und nur 1.280mm hoch, schlummert unter der voluminösen Motorhaube ein ebenso voluminöser V8-Saugmotor – Alte Schule!

Der 4,7-Liter-V8 leistet ohne Zuhilfenahme eine Turboladers oder Kompressors 460PS und 520Nm Drehmoment. Verwaltet wird die Power von einem 6-Gang-Automatikgetriebe – wir hätten uns eine H-Schaltung gewünscht. Wer die Fuhre stoppen möchte, nutzt eine Brembo-Bremsanlage mit Carbon-Keramik-Bremsscheiben!
Ob die gelungene Hommage je in Serie gehen wird, ist bisher noch nicht bekannt. In jedem Falle steht die Marke Maserati gut im Saft und ist scheinbar begehrt.
2013 wurde der Produktionsrekord eingestellt – 15.400 Einheiten verließen die heiligen Hallen, ein Plus von 150%!

Wir sind gespannt!

Hier nachlesen ...

Studie: Mangelhafte Informationen zu Elektroautos

Die Automobilhersteller haben stark in die Entwicklung von Elektroautos investiert, doch die Verkaufszahlen bleiben weit …

Kreuzungen: Keine roten Ampeln mehr?

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie an belebten Kreuzungen nicht an roten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.