Start > Autonews > Eine Hobby-Autowerkstätte einrichten – das gilt es zu beachten
Radwechsel 660x330 - Eine Hobby-Autowerkstätte einrichten – das gilt es zu beachten

Eine Hobby-Autowerkstätte einrichten – das gilt es zu beachten

Es gibt Menschen, für die ist das Auto einfach nur ein nützliches Transportmittel, mit dem sie von A nach B kommen. Doch andere sehen in ihrem Fahrzeug nicht nur ein Transportmittel, sondern haben Spaß daran, dieses zu pflegen, warten, reparieren und zu tunen. Dabei sparen sie eine Menge Geld, denn in den Werkstätten stellen die Arbeitsstunden den größten Posten auf der Rechnung dar. Doch damit der Hobby Schrauber an sein Werk gehen kann, wird für die eigene Kfz-Werkstatt eine Grundausstattung benötigt.

Der passende Ort für die Hobby-Autowerkstatt

Als Erstes geht es darum, dass ein geeigneter Raum gefunden wird. Bestens geeignet ist dafür die Garage, doch wer über diese nicht verfügt, der kann eine solche in der Nähe mieten. Für diejenigen die ländlicher wohnen, ist der Bauer eventuell eine Option, bei dem eine Scheune angemietet werden kann.

Auf jeden Fall sollte die Werkstatt trocken und windgeschützt sein, denn so ist es möglich auch bei schlechten Wetter am Fahrzeug zu schrauben. Ist der geeignete Raum gefunden, dann geht es daran, die Werkstatt einzurichten. Neben einer Vielzahl von Werkzeugen, die unverzichtbar sind, gibt es noch einige andere Dinge, die der Hobby Schrauber benötigt. Allerdings ist es kaum möglich, die Werkstatt auf einen Schlag einzurichten, es sei denn, dass das notwendige Kapital vorhanden ist. Denn es geht hier nicht nur darum, Kratzer am Lack zu entfernen. Somit wird es darauf hinauslaufen, dass sich die Einrichtung über die Jahre langsam ansammelt.

Den Anfang machen

Ein kompletter Satz hochwertiger Schraubenschlüssel kann den Anfang machen, wobei der Griff nicht auf die billigen aus dem Baumarkt fallen sollte, sondern hier sollte ein wenig mehr Geld für eine gute Qualität investiert werden. Denn schließlich soll das Werkzeug mehrere Jahre halten. Ein guter Tipp ist eine Werkstattauflösung, wo der Hobbybastler gute Schnäppchen für seine eigene Werkstatt machen kann.

Eine Werkzeugkiste oder Werkzeugwagen gehört ebenfalls zur Grundausstattung. Zudem sollten auf der Liste auch Ringschlüssel, Kerzenschlüssel, Kombizange, Drehmomentschlüssel Seitenschneider und einige andere Dinge stehen. Des Weiteren gehören zur Grundausstattung eine Prüflampe, ein Montagehebel sowie eine Eisensäge.

Bereits mit dieser Ausstattung kann der Hobby Schrauber mit einer Investition zwischen 800 und 2000 Euro rechnen, je nachdem welche Qualität und Marke gewählt wird. Doch mit dieser Grundausstattung kann bereits losgelegt werden.

Ebenfalls sind eine Werkbank und eine gute Werkstattbeleuchtung notwendig. Während bei der Werkbank improvisiert werden kann, in dem man ausrangierte Küchenschränke nutzt, in denen das Werkzeug untergebracht wird, ist bei der Werkstattbeleuchtung keine Alternative vorhanden. Schraubenschlüssel & Co. können mit einer geeigneten Aufhängung schnell und übersichtlich angeordnet werden. Nach und nach ist die Hobbywerkstatt immer besser ausgerüstet.

Ist eine Hebebühne notwendig?

Mit der Zeit können wunderbar alle anfallenden Arbeiten am eigenen Fahrzeug erledigt werden. Dabei kann eine eigene Hebebühne sicherlich praktisch sein und sie erleichtert mit Sicherheit das Arbeiten am Fahrzeug – doch in der Regel ist sie für den Heimgebrauch nicht notwendig. Im Privatbereich kommen Hebebühnen nur äußerst selten zum Einsatz, da sie zum einen sehr viel Platz beanspruchen und der Boden eine hohe Tragfestigkeit aufweisen muss. Dazu kommt, dass eine regelmäßige technische Überprüfung stattfinden muss. Eine Auffahrrampe oder eine Werkstattgrube sind hier passende Alternativen, wobei letztere ebenfalls gewisse Voraussetzungen mit sich bringt, die denen der Hebebühne gleichen.

Aus diesem Grund kommen in den heimischen Werkstätten die klassischen Wagenheber zum Einsatz. Diese werden wahlweise als mechanische oder hydraulische Variante angeboten. Allerdings gilt es bei der Verwendung Vorsicht walten zu lassen. Der Grund ist, dass bei einer unsachgemäßen Anbringung und ohne den zusätzlichen Einsatz von Böcken sich Personen, die sich unmittelbar unter dem Fahrzeug befinden, gefährdet sind, sollte der Wagen abrutschen oder wenn die maximale Traglast des Wagenhebers überschritten wird.

Alternativen für Hobby Schrauber mit schmalem Budget

Die Hobby Schrauber, die weder über die entsprechenden Räumlichkeiten verfügen und nicht über das entsprechende Budget, die können sich eine Auto Hobbywerkstatt mieten. Es gibt diverse Anbieter, die Werkstatt, Maschinen und Werkzeug auf Stundenbasis vermieten. Dort können die Hobby Schrauber nicht nur ihre Ambitionen verwirklichen, ohne viel Geld zu investieren, sondern oftmals können sie sich sogar mit anderen Schraubern austauschen.

Das ist eine kluge Idee, wenn es darum geht, seinem Hobby nachzugehen und das ohne finanziell gestresst zu sein.

Fazit zur eigenen Hobbywerkstatt

Zweifelsohne kann eine Kfz-Hobbywerkstatt mit geringen Mitteln eingerichtet werden. Lediglich eine Grundbedingung gibt es: Der Platz muss vorhanden sein. Bereits mit einem geringen Budget kann der Hobby Schrauber seinen Traum verwirklichen. Doch wenn es darum geht, langfristig Spaß und Freude an dem Hobby zu haben, der muss für Ordnung und eine gute Übersicht sorgen.

Es mag wohl niemand, wenn zuerst Dinge gesucht werden müssen, wodurch kostbare Zeit verloren geht. Hier lautet die Devise „Ordnung ist das halbe Leben!“ Eben aus diesem Grund sollte bei der Grundausstattung viel Wert auf Qualität gelegt werden und nicht jeder Cent Hundertmal umgedreht werden. Denn am Ende zahlt sich der höhere Preis aus.

Hier nachlesen ...

Elektroautos 310x165 - Studie: Mangelhafte Informationen zu Elektroautos

Studie: Mangelhafte Informationen zu Elektroautos

Die Automobilhersteller haben stark in die Entwicklung von Elektroautos investiert, doch die Verkaufszahlen bleiben weit …

Kreuzung 310x165 - Kreuzungen: Keine roten Ampeln mehr?

Kreuzungen: Keine roten Ampeln mehr?

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie an belebten Kreuzungen nicht an roten …

Ein Kommentar

  1. Wenn ich den Platz hätte, dann würde ich mir auf jeden Fall eine kleine Werkstatt anschaffen, wo ich ein bisschen an meinen beiden Autos herumbasteln kann.

    Zurzeit bin ich aber schon froh, dass es in diesem Frühjahr endlich mit meinem ersten Chiptuning geklappt hat, das ist auch etwas Schönes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.