Start > Autonews > BMW M4 jetzt noch schärfer…

BMW M4 jetzt noch schärfer…

In Pebble Beach präsentiert BMW den BMW Concept M4 GTS, der ab Frühjahr 2016 inklusive zweier Innovationen in erneut limitierter Stückzahl in Serie gehen soll.

Mattgrau und knallige Akzente – auffällig ist er ja schon mal, die verschärfte Variante des eh schon schnellen BMW M4. Dicke Spoiler, tief kauernde Splitter und die in der Serie bereits dicken Backen wirken, als wäre dieser M4 frisch vom Tuner gekommen. Der Grundpreis soll sich auf etwa 120.000,-€ belaufen.

Neben der derben Optik bekommt der Kunde jedoch einiges mehr geboten: Leistung und Leichtbau sind die Eckpunkte, auf die der GTS setzt. Frontsplitter und Heckflügel lassen sich individuell einstellen, um die Downforce passend zum zu befahrenden Gelände einzustellen. Darüber hinaus dürfte ein manuell einstellbares Gewindefahrwerk die Aufhängung bereichern.

Für Gewichtsoptimierung sorgt die ausgebaute Rückbank, das Carbondach, die Titan-Abgasanlage (die, nebenbei bemerkt, auch atemberaubend klingen dürfte) sowie die neue CFK-Motorhaube. Gut 100 Kilogramm konnten die Ingenieure dadurch sparen.

Ein Motorsport-Schmankerl ist ebenfalls dabei: Als erster BMW mit serienmäßiger Wassereinspritzung leistet er etwa 500 PS und 600 Nm. Dabei wird Wasser in Form eines feinen Nebels in die Ansaugluft gesprüht, wodurch sich die Temperatur deutlich verringert. Dadurch senkt sich die thermische Belastung für Motor und Nebenaggregate, wodurch mehr Leistung bei weniger Verschleiß gefahren werden kann.

All das hört sich bereits jetzt ziemlich beeindruckend an. In den kommenden Wochen wird BMW weitere Details zum nun schnellsten M4-Modell bekanntgeben.

Wir bleiben dran!

Hier nachlesen ...

Studie: Mangelhafte Informationen zu Elektroautos

Die Automobilhersteller haben stark in die Entwicklung von Elektroautos investiert, doch die Verkaufszahlen bleiben weit …

Kreuzungen: Keine roten Ampeln mehr?

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie an belebten Kreuzungen nicht an roten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.