BMW 2er Active Tourer im “M-Dress”

BMW 2er Active Tourer im “M-Dress”

Lotus´ Sportwagen werden schwerer und bekommen ESP, Ford bestückt seinen Mustang in der neusten Generation mit einem Vierzylinder und nun verlässt sogar BMW seine traditionellen Schienen. Der erste Van der Unternehmensgeschichte verlässt bald die heiligen Hallen – der BMW 2er Active Tourer. Dynamik soll neben Raummaß und höchstmöglicher Variabilität dennoch groß geschrieben werden – zwar produziert BMW seinen Van nicht mit Motorvarianten à la M, jedoch soll Dynamik innerhalb der Optik Einzug halten. Das Ergebnis: BMW 2er Active Tourer M-Sport. Die Motorsportabteilung von BMW spendiert dem Van ein Sportfahrwerk, spezielle 17-/18-Zöller sowie ein sportliches Body-Kit als M-Aerodynamikpaket. Auch im Innenraum herrscht M-Atmosphäre – Sportsitze, M-Naht und die typischen M-Insignien lassen den Fahrer denken, er säße in einem wahrhaft sportlichen Auto. Irgendwie sieht er, im Vergleich zu seinen Klassenkameraden, gut aus – tiefe Schürzen, dicke Felgen und eine ansprechende Tieferlegung. Alles fein, würde er nicht von dem Premiumhersteller schlechthin kommen. Ein Hersteller, der sich einst des Heckantriebs unter Befeuerung von laufruhigen und kraftvollen 6 Zylindern verschrieb. Gut, die Zeit erfordert Neuheiten aber bitte nicht in diesem Maße. Oder doch? Was halten sie vom Mini-Allrounder? Scheint er ein preiswerter Einstieg in die sportliche Welt von BMW zu werden oder entsteht aus der Van-Idee lediglich ein neuer Ladenhüter?

Hier nachlesen ...

Nomen est omen- vom Seat Alhambra bis Toledo

Nomen est omen- vom Seat Alhambra bis Toledo

Seit fast vier Jahrzehnten benennt SEAT seine Modelle nach spanischen Orten, Regionen oder Inseln. Auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.